Systemische Aufstellung –  hier simulieren wir spielerisch die sozialen Verbindungen, so z. B. die Klasse, den Sportverein oder das Familiensystem – je nach Bedarf. So lassen sich Probleme oder Störungen sichtbar machen und dadurch auch leicht auflösen. Besonders wertvoll ist die Methode, wenn das Problem offensichtlich nicht erkennbar ist. Der Perspektivenwechsel ermöglicht und einen neuen Zugang zur problematischen Situation und erleichtert so die Lösungsfindung.